März 05, 2020 4 min. Lesezeit

Internorga Aussteller starten Online-Format

Die Internorga in Hamburg findet dieses Jahr aufgrund des Coronavirus im März nicht statt.Damit folgt der Veranstalter den Empfehlungen des Krisenstabs der Bundesregierung bei der Risikobewertung von Großveranstaltungen hinsichtlich der Richtlinien des Robert-Koch-Instituts.

Deshalb haben sich einige innovative Start-ups und junge Unternehmen ein Alternativ-Programm überlegt, um interessierten Kunden - trotz der aktuellen Lage - neue und spannende Ideen aus der Branche zu präsentieren.

Die Idee entstand quasi über Nacht! Am Mittwoch, den 03.03., einen Tag nach der Absage der Internorga im März, telefonieren unser Gründer Sebastian Müller und Andy Romanowski von kukki Cocktail um einen Plan zu schmieden, da beide mit dem gleichen Problem konfrontiert sind, nicht nach Hamburg fahren zu können. Durch Brainstorming Sessions über Telefon mit ihren Teams kam ihnen die Idee einer Online-Mini-Messe. Am Nachmittag des gleichen Tages stand das Konzept und der erste Facebook-Post ging online. Bereits am Abend gab es sechs feste Zusagen anderer Internorga Aussteller für das Event, welches in Berlin stattfinden wird.

Wir produzieren zeitgemäß eine eigene Online-Version der Messe, die jeden Tag über die sozialen Netzwerke der jeweiligen Teilnehmer im Film-Format ausgestrahlt wird.Am ersten Tag (13.03.) wird es eine umfangreichere Live Show geben - inklusive Präsentationen und Q&A's, sowohl zu den Produkten als auch zu den Firmen und Personen dahinter! Alles, was Kunden schon immer wissen wollten, wird beantwortet, begleitet von einem Abendprogramm im Hintergrund. Von Samstag bis Dienstag gibt es täglich weitere Folgen aus den Bereichen Food & Beverage, Technologie und Design.

Andreas Romanowski. Gründer von kukki Cocktail

 

Weniger als 12 Stunden nach der Bekanntgabe haben folgende junge Unternehmen ihre Teilnahme bereits zugesagt:

  • SCRAEGG, die Maschine für innovative Snacks in Sekundenschnelle
  • Too Good To Go, die App für Lebensmittelrettung & leckeres Essen
  • Frittenlove, Pommes neu erfunden. Kichererbse, Tomate, Rosmarin, Kürbiskern & Co
  • Bottoms Up Beer Germany, Bier von unten gezapft
  • Halm, Trinkhalme aus Glas vom Marktführer
  • Bugfoundation, Deutschlands erster Insektenburger
  • kukki Cocktail, der erste Cocktail mit Eis & frischen Früchten in der Flasche

Durch Zufall liest Reiner Burkert, Projektleiter der Malzfabrik, Berlin, den Facebook Post und ist begeistert von der Idee, dass sich innovative Firmen trotz Corona nicht in die Knie zwingen lassen! Spontan stellt er die Räumlichkeiten der Malzfabrik 3 Tage zur Verfügung. Mit an Bord als Partner ist auch der Verband der Veranstaltungsorganisatoren e.V.

Der Stein kommt ins Rollen! Aktuell sind noch ein paar Plätze frei - wer mehr wissen möchte, schaut am besten online ins Event hinein oder meldet sich direkt bei uns über das Facebook Event. 

Alle Anfragen richtet gerne an unsere Organisatorin Greta: greta (at) halm.co


Wir sind sehr gespannt und freuen uns, dass wir trotz der unglücklichen Lage eine Lösung gefunden haben. Danke an all die motivierten jungen Unternehmen und für die gegenseitige Unterstützung. Wir sehen uns online, da steckt Corona niemanden an!


Detailliertere Infos zu den spontan teilnehmenden Unternehmen

Frittenlove 

Sasha von Frittenlove hat eine Neuheit - smoky fries - Die Fritten werden handwerklich mit Buchenrauch geräuchert, so entsteht ein unglaubliches Umami Aroma. So werden Pommes zum Erlebnis. Wie klingt das? Rosa gebratenes Rib Eye Steak mit Whiskey Mayonnaise und geräucherten Kartoffel Fritten? Zum Reinbeißen. Ein Produkt für alle, denen 0815 zu wenig ist.

Bottoms Up Beer Germany 

Bottoms Up Beer als Innovationsführer in Sachen Schnellzapfsysteme und Effizienz beim Fassbierausschank stellt seinen neuen Bottoms Up Beerrobot vor.Wie sich gerade in diesen Zeiten eindrucksvoll zeigt, ist die Einhaltung von Hygiene und Sauberkeit von höchster Bedeutung.Der Bottoms Up Beerrobot ist perfekt geeignet, um diese Sicherheit zu gewährleisten und schenkt in Sekunden ein hervorragendes Fassbier mit einem unübersehbaren WOW-Effekt und steigert den Umsatz.

SCRAEGG 

Die SCRAEGG Pro Maschine bereitet in unter 20 Sekunden mit Wasserdampf verschiedene warme Snacks und Mahlzeiten zu. Rührei, Porridge, Suppen und vieles mehr werden blitzschnell und schonend zubereitet. Eine kleine Revolution für die Hotellerie- und Gastroszene, aber auch für den kompletten Außer-Haus-Markt, denn das Gerät benötigt nur wenig Platz und ist kinderleicht zu bedienen. Dadurch, dass jede Portion frisch zubereitet wird, müssen auch weniger Lebensmittel weggeworfen werden.

Too Good To Go 

Viele Messen finden aufgrund des Coronavirus nicht statt - das Ausmaß der Lebensmittelverschwendung kann das Virus allerdings nicht stoppen. Daher ist auch Too Good To Go, die führende App Europas für Lebensmittelrettung, bei der Online-Messe dabei und trägt die Vision von einer Food Waste freien Welt nach draußen.

Bugfoundation 

Baris Özel, Gründer und Geschäftsführer der Bugfoundation, stellt das neueste Produkt vor: Einen Insektenburger auf Basis von Buffalowürmern für das Kühlregal der Supermärkte. Der Burger wird den bisherigen tiefgekühlten Burger ablösen und ab Sommer 2020 im Lebensmitteleinzelhandel verfügbar sein.Mit dem Launch des neuen Burgerpatties wurde die Rezeptur überarbeitet und die Bugfoundation verzichtet auf Soja und Ei, sodass der Burger auch für Entoveganer geeignet und Allergiker-freundlicher ist. Die optimierte Rezeptur führt außerdem zu einer weiteren geschmacklichen Verbesserung des Produktes, verfügt über einen höheren Insektenanteil und setzt weiterhin auf natürliche Zutaten.

kukki Cocktail 

Der erste Cocktail mit Eis & frischen Früchten in der Flasche kommt jetzt auch im Mehrwegbecher, geeignet für Großveranstaltungen und Locations, wo Glas ein no-go ist! Perfekt für den Caterer, sowohl im Stadion als auch im Theater. Des Weiteren gibt es in 2020 einen neuen v14.3 Toaster für die kukki Flaschen.


Schreibe einen Kommentar

Kommentare werden vor der Veröffentlichung genehmigt.